Textgröße:
A- A A+

wng-1203-69

Bekanntlich sind die Sommermonate „Durststrecken“ für Spenden. Viele sind unterwegs und genießen das (viel zu seltene) schöne Wetter. Am Strand oder in den Bergen kann man die Seele baumeln lassen und vergisst die Sorgen des Alltags. Wenn Sie nun aber gut erholt in die zweite Jahreshälfte starten, möchte ich Sie daran erinnern, dass wir noch dringend Spenden für unser neues Gemeindezentrum brauchen. Wie Sie am „Spendenpegel“ erkennen können, hat er sich nur wenig bewegt. Bringen Sie ihn doch zum Steigen! Einen Überweisungsträger finden Sie auf den letzten Seiten. Schon jetzt ein herzliches Dankeschön dafür!