Textgröße:
A- A A+

Wie dick muss eigentlich der Spinnfaden sein, der Spiderman auffängt, wenn er sich vom Wolkenkratzer stürzt? Und ist es realistisch, dass ein Opossum einen Abdruck an der Baumrinde hinterlässt, wenn es gegen den Baumstamm knallt?

Fragen wie diese analysierte Dr. Sascha Vogel von der Goethe Universität Frankfurt bei der 6. KinderUni der Familienakademie, die wieder einmal in Kooperation mit der Hohen Landesschule Hanau stattfand.

Nach einer knapp einstündigen Vorlesung mit vielen Filmausschnitten aus Hollywoodstreifen konnten die 64 Jungen und Mädchen selbst forschen. Dabei wurde bspw. ein „Ionenbeschleuniger“ nachgebaut oder getestet, wie viele Luftballons man braucht, um ein Kuscheltier hochzuheben. Das Highlight bildete die Herstellung von Eiscreme mithilfe von flüssigem Stickstoff am Ende der Veranstaltung.