Textgröße:
A- A A+

Rückblick

…das war das Thema des Workshops Ende November, an dem insgesamt 17 Familien teilnahmen, um eine Herberge für Josef und Maria zu bauen. In vorweihnachtlicher Atmosphäre wurde gesägt, gebohrt, gehämmert, geleimt und dekoriert. Das gesamte Material wurde von einem Krippenbau-Experten zur Verfügung gestellt. Dabei entstanden ganz verschiedenartige Weihnachtskrippen, die sicher für viele Jahre ihren Platz in den heimischen Wohnzimmern gefunden haben.

Handyfotos, Videos und WhatsApp – das sind für viele Menschen die wichtigsten Funktionen, um z.B. mit der Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben. Auch Senioren nutzen das Smartphone immer öfter und haben dabei jedoch oft Berührungsängste. In Kooperation mit der Ausbildungsabteilung der Firma Heraeus konnten die Teilnehmer des Kurses in Kleingruppen Schritt für Schritt wichtige Funktionen anhand ihres eigenen Smartphones besser kennenlernen. 

wng hanau 2020 03 04Am 18. Dezember traf sich die Hanauer ACK in St. Elisabeth, um sich gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen. Das Thema war die „Wurzel Jesse“, zu der der Vorstand eine liturgische Mitte gestaltet hatte.

Ende Oktober führte die Senioren-Exkursion der Familienakademie in das Historische Museum nach Frankfurt. Dort konnten die Teilnehmer während einer Führung durch das alte und neue Ausstellungshaus bekannte, prächtige und ungewöhnliche Ausstellungsstücke bestaunen und einen Teil von Frankfurts Geschichte kennenlernen.

Traditionell beginnen die Hanauer Christen das neue Jahr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Dieser fand dieses Jahr in Mariae Namen statt, in der Pfarrer Telder eine Predigt zur Jahreslosung hielt. Diese ist vorne im Heft abgedruckt. Im Anschluss zog man zum Marktplatz, um mit einem gemeinsamen Gebet für die Stadt Hanau auch öffentlich das neue Jahr zu begrüßen.

Im Jahr 2019 besuchten an mehreren Nachmittagen Auszubildende aus verschiedenen Fachbereichen der Firma Heraeus das MiTTENDRiN. In diesem Rahmen stellten die Auszubildenden anhand unterschiedlicher Aktivitäten verschiedene Ausbildungsberufe vor. Einer der Nachmittage wurde bspw. von den Glas-Auszubildenden begleitet, die den Kindern und Jugendlichen einige der Heraeus-Produkte aus Glas zeigten und spielerisch darstellten, wie Linsen (z.B. Brille), Spiegel und Prismen in der Optik funktionieren. Auch die auszubildenden Chemielaboranten und Chemikanten sowie  Auszubildende aus dem Bereich Lagerlogistik gaben den Jungen und Mädchen spielerisch einen Einblick in ihr Berufsfeld.

Es ist gute Sitte, dass sich die Wallonisch-Niederländische Gemeinde als Gast in der Allianz-Gebetswoche beteiligt. Zusammen mit Pastor Storek von der Baptistengemeinde feierte Pfarrer Telder einen meditativen Taizé-Gottesdienst zum Thema „In das Kraftfeld des Heiligen Geistes – wo gehöre ich hin?“