Textgröße:
A- A A+

Rückblick

Time to say goodbye…Unsere langjährige Trainerin des Gymnastikkurses „Bleiben Sie fit“, Sybille Rieß (im Vordergrund zu sehen), hat zum Jahresende den Kurs an ihre Nachfolgerin Milli Yorges abgegeben. An dieser Stelle möchten wir uns bei Frau Rieß für ihre engagierte und empathische Art bedanken, mit der sie die Seniorinnen und Senioren trainierte. Frau Rieß bleibt uns jedoch noch für einen anderen Kurs erhalten. Sie wird weiterhin die Gruppen „Bleiben Sie beweglich“ und „Fit auf dem Stuhl“ trainieren.

„Das Gedächtnis wird im Alter schlechter.“, diese Aussage stimmt nicht ganz, denn jeder Mensch kann eine Menge tun, um das Gedächtnis fit zu halten, dies zum Beispiel in unserem Gedächtnistraining für Senioren. Hier wird nicht nur „Kopfarbeit“ geleistet, sondern es werden auch leichte körperliche Übungen eingebunden, um die Gedächtnisleistung zu verbessern. Die Teilnehmer sind auf jeden Fall immer mit Spaß dabei.

In der Adventszeit bauten 12 Familien in gemütlicher Atmosphäre jeweils eine Weihnachtskrippe. Dazu wurden Naturmaterialien gesägt, geklebt, geflochten und gehämmert und es sind wunderschöne Werke entstanden, die die Familien viele Jahre durch die Adventszeit begleiten werden. Der Krippenbau-Workshop ist nun schon ein fester Bestandteil des Familienakademie-Programms geworden und wird auch dieses Jahr wieder stattfinden.

Anfang Dezember fand das beliebte Smartphone-Seminar für Senioren in der Familienakademie statt. Mit Hilfe von vier IT-Auszubildenden der Firma Heraeus lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Funktionen ihres Smartphones besser kennen. In Kleingruppenarbeit wurden individuelle Fragen und Probleme geklärt und gemeinsam geübt.

Am ersten Samstag im November war der Hörsaal der Hohen Landesschule Hanau mit 60 Kindern einmal wieder voll besetzt. Die jungen Studierenden lauschten zunächst gespannt der Vorlesung der Experten von two4science über die Geheimnisse des Lichts. Anschließend durften die Kinder selbst experimentieren und zum Beispiel herausfinden, warum Textmarker leuchten oder wie viel Energie man für den Betrieb von Glühlampen im Vergleich zu LED Lampen aufwenden muss.

Drei Tage lang tauchten während des KinderCampus` in der Familienakademie 21 „Oktonauten“ in die faszinierende Welt der Meere ein, wofür zwei Biologinnen ein abwechslungsreiches Programm gestalteten. Das Highlight war der Besuch im Senckenberg-Naturkunde-Museum in Frankfurt. Dort berichtete eine junge Meeresbiologin sehr anschaulich von ihren Studien auf dem Forschungsschiff „Sonne“, mit dem die Tiefsee erforscht wird. Anschließend durften die Kinder hinter die Kulissen blicken und sich die Labore und die Sammlung der Meeresforscher mit allerlei wundersamen Geschöpfen ansehen.

Zum ersten Mal gab es in der Familienakademie ein Betreuungsangebot in den Winterferien. 15 Kinder waren der Architektur auf der Spur. Zunächst wurden theoretisch einige Grundbegriffe und Techniken des Berufs beleuchtet. Im Anschluss haben die jungen Architektinnen und Architekten gezeichnet und schließlich baute jeder sein eigenes Traumhaus aus Modellbaukartons und Kisten. Dabei entstanden achteckige Sternwarten oder ein Haus mit Pool und Fußballfeld. Eine Ausstellung für die Eltern rundete die Veranstaltung ab.