Textgröße:
A- A A+

Rückblick

Petrus – Superstar(k)?! Sein Leben stand im Mittelpunkt der diesjährigen Langen Nacht. Fast 20 Kinder kamen und hörten von seinem Aufbegehren, seinem starken Glauben und auch von seinen Zweifeln, die ihn nicht daran hinderten, alles für seinen Glauben zu riskieren. Dabei kamen Spiel und Spaß nicht zu kurz, und beim gemeinsamen Abendessen wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Ein schöner Abend, nicht zuletzt dank dem Kindergottesdienst-Team und weiteren Helfern!

Spannendes gibt es immer wieder zu erfahren im Junior-Konfirmandenunterricht und im Konfirmandenunterricht. In altersgerechten Gruppen treffen sich die Konfirmanden mit den Pfarrern, bei denen Interessantes und auch kurioses Wissen auf dem Stundenplan steht. Während sich die Juniorgruppen mit Martin Luther beschäftigten, gab es für die Vor- und Hauptkonfirmanden schwere Kost: „Die Doppelte Prädestinationslehre“ – und sichtlich hatten alle Spaß an dem Thema… 

Auch in diesem Jahr feierte das Familienzentrum sein Sommerfest unter dem selbst gewählten Thema der Kinder: „Fußballfest der Nationen“. Herr Pfarrer Telder und Herr Hofmann stimmten nach der Andacht ein selbst komponiertes Lied der Kinder vom Familienzentrum an: Kunterbunt ist es hier im Familienzentrum! Mit Triple Parcours, selbst bemalten Trikots, Torwandschießen und bunten Glitzer Tattoos freuten sich Kinder, Erzieher und Eltern bei bestem Wetter über einen wirklich gelungenen Tag. Auch für kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern wie Köttbullar, russischem Zupfkuchen und vielem mehr war gesorgt.

In einem großartigen Ambiente feierten über 500 Besucher einen ökumenischen Gottesdienst im Amphitheater in Hanau. Für Gottesdienstbesucher ist diese Veranstaltung anlässlich des Bürgerfestes ein Highlight im Jahr.

Klassik mit dem „Eliot Quartett“ stand am ersten Tag der Veranstaltungsreihe „Kultur in der Ruine“ am Freitag, 17.08.2018 auf dem Programm. Das klassische Quartett ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe im In- und Ausland und zeigte sein überragendes Können bei Werken von Haydn, Schostakowitsch und Schubert. 

Gerechnet haben wir mit 20 Anmeldungen, bei 30 hätten wir uns gefreut und dass sich schließlich 50 Leute für den Gospelworkshop mit Jonathan Hofmann angemeldet haben, übertraf unsere Erwartungen. In nur 2,5 Tagen fand der Chor zusammen und konnte am Sonntagabend einen mitreißenden Gottesdienst mit acht ganz unterschiedlichen Songs füllen. Mit einer geübten Sängerin, Vanessa Katz, bekamen die Solisten eine Möglichkeit, über sich hinauszuwachsen und an ihrer Stimme zu arbeiten. Im Abschlussgottesdienst wurde deutlich, wie ausdrucksstark man durch das Singen seinen Glauben darstellen und spürbar machen kann.

wng hanau 2018 12 2019 01 02 30

Am Samstag, 18.08.2018 ging es direkt weiter mit dem Musiktheater von „laterna musica“ für die ganze Familie. Bei dem Stück „Die Klarinette und das Buch der Träume“ spielt ein Pierrot, der nur durch seine Klarinette spricht, die Hauptrolle. Auf sehr unterhaltsame Weise führt das Stück die Kinder musikalisch durch die Welt der klassischen Musik. Das Ziel von „laterna musica“, Kinder früh für klassische Musik zu begeistern, wurde an diesem Nachmittag auf jeden Fall erreicht.