Textgröße:
A- A A+

Das Kind unserer Träume schläft durch, isst sein Gemüse, gerne auch Spinat, und es schläft allein, ohne die Nähe von Mama oder Papa einzufordern. Es hat keine Zornanfälle, lacht Fremde freundlich an und benimmt sich auch in der Pubertät „vernünftig“ und besonnen.

Das Problem ist nur: Ein solches Kind hätte sich in der Menschheitsgeschichte nie und nimmer erfolgreich entwickelt. Die Entwicklung des Kindes ist ein Erbe der Menschheitsgeschichte.

Der Kinderarzt und Autor Dr. Renz-Polster geht davon aus, dass Kinder für ihren Entwicklungsweg die nötigen Stärken mitbringen. Sie wollen sich die Welt aneignen, und sie wollen sich bewähren – von Anfang an. 

Termin: 29.06.2017, 19:00 – 21:00 Uhr,

Teilnehmergebühr: 8,- € (an der Abendkasse).