Textgröße:
A- A A+

Das zweite Osterfest, das so ganz anders als die Jahre zuvor gefeiert wurde. Auch in diesem Jahr konnten wir nicht wie gewohnt die Ostertage begehen. Gründonnerstag, Virgil an Karfreitag und das traditionelle Osterfrühstück fielen den Corona-Richtlinien zum Opfer. Aber wir haben uns trotzdem bemüht, die Feiertage entsprechend zu gestalten. An Karfreitag feierten wir einen traditionellen Abendmahls-Gottesdienst mit Einmalkelchen und Ostersonntag haben wir mit der aufgehenden Sonne die Auferstehung in einem Frühgottesdienst gefeiert. Als Überraschung erhielten alle Gottesdienstbesucher von der Diakonie ein liebevoll verpacktes Osterfrühstückspäckchen für das heimische Frühstück. Und für all diejenigen, die sich nicht auf den Weg machen wollten gab es eine Online-Andacht zum Mitfeiern.