Textgröße:
A- A A+
wng_18Am 27. Oktober 2009 besuchten die Konfirmandinnen und Konfirmanden gemeinsam mit weiteren Jugendlichen unserer Gemeinde das Dialogmuseum in Frankfurt. Sie wurden durch verschiedene Erlebnisräume in völliger Dunkelheit geführt. Ein Raum vermittelte den Eindruck, man sei in einem Park: Man ertastete Bäume, hörte Vogelgezwitscher und Wasserplätschern. Im nächsten Raum empfing einen der Lärm einer Stadt. Man musste sich an einer Ampelkreuzung orientieren und seinen Weg an geparkten Autos entlang finden. Die Jugendlichen erlebten einen eindrükklichen Nachmittag, der sicherlich nachwirkt und sensibler macht für die Situation blinder Menschen.

Foto: P. Skorupa