Textgröße:
A- A A+

wng hanau 2020 12 23

Sie alle kennen mein historisches Interesse. Und so wundert es Sie vielleicht auch nicht, dass nach der theologischen Betrachtung des Handschlags im vergangenen Heft an dieser Stelle die Maske zur Sprache kommt. Tatsächlich kommt das Wort „Maske“ nicht in der Bibel vor. Aber im Laufe der Kirchengeschichte wurde sie immer wieder getragen, zum Beispiel während der Pest im Mittelalter. Auch bei der Spanischen Grippe vor 100 Jahren zog sie in die Kirchen ein. Ich habe einige historische Aufnahmen im Internet gefunden. Damals mussten sie auch in der Öffentlichkeit, in Bahnen und eben in Gottesdiensten getragen werden. Passend heißt es entsprechend beim Prediger (1, 9): „Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was getan wurde, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.“ Freuen wir uns aber schon heute darauf, wenn wir uns wieder maskenfrei begegnen dürfen. 

wng hanau 2020 12 22