Textgröße:
A- A A+

Rückblick

Auch in diesem Jahr durften die Konfirmanden ihr erlerntes Wissen und Denken in einem schriftlichen Text „bezeugen“. Wegen Corona hatte sich der Termin mehrmals verschoben, fand aber schließlich zwei Wochen vor der Konfirmation mit viel Abstand statt. Abschreiben war da schwierig ☺.

Aufgrund der Covid 19-Vorschriften musste die für Pfingstsonntag geplante Konfirmation verschoben werden. In zwei Gruppen wurden die Konfirmandinnen und Konfirmanden am 6. September und am 13. September eingesegnet. Drei Konfirmanden erhalten im nächsten Jahr ihre Einsegnung. Das Foto entstand während des Vorstellungsgottesdienstes mit allen Konfirmanden zusammen.

wng hanau 2020 12 37

Von links nach rechts: Laura Bussian, Anne Fecht (nächstes Jahr), Hauke Daniels, Jana-Kristin Bahn, Leander Half, Cosima Ludwig, Pfarrer Telder, Marie Störkel, Eric Paul, Annalena Hamburger (nächstes Jahr), Jara Herbert

Was ist eigentlich Bionik? Und welche Ideen aus der Natur haben sich die Wissenschaftler abgeschaut, um die Technik zu optimieren? Wie stark ist ein Klettverschluss und wie muss eine Brücke konstruiert sein, damit sie möglichst stabil ist?

Diesen und weiteren Fragen gingen 26 Kinder an zwei Workshoptagen nach. Dabei bereitete die Aufgabe, mit Streichhölzern, Bindfaden und Strohhalmen eigenständig eine bionische Hand zu konstruieren, ordentlich Kopfzerbrechen unter den jungen Wissenschaftlern. Doch am Ende konnten einige Kinder mit der selbst gebauten Hand einen Tischtennisball greifen und hochheben. Mit vielen weiteren spielerischen Experimenten brachte die Referentin des Umweltzentrums den Jungen und Mädchen die Faszination der Bionik näher.

wng hanau 2020 12 34

Im August begannen wieder unsere Angebote für die Kinder wieder. In kleineren Gruppen, mit speziellem Hygienekonzept, spielten, bastelten und bauten sich ungefähr zwanzig Kinder in sechs Gruppen durch die Geschichten des Alten Testaments. Von der Schöpfung bis zu Josef folgten Kinder und Mütter den Erzählungen und warteten gespannt auf das nächste Abenteuer. Jetzt hoffen wir, dass wir trotz Einschränkungen auch im Winter weiter machen und die schöne gemeinsame Zeit genießen können.

Der letzte Teil der diesjährigen Digi-Club-Reihe fand im September statt. 14 Kinder erlernten mithilfe der Lego®-Mindstorms Roboter das Konstruieren und Programmieren auf fortgeschrittenem Niveau. Zunächst wurden phantasievolle fahrbare Roboter gebaut, die anschließend programmiert wurden, um verschiedene Aufgaben zu lösen und Projekte, z.B. aus der Bionik, zu erfüllen.

wng hanau 2020 12 11Vielen Kirchenbesuchern fällt der Epitaph hinter den Diakonenbänken gar nicht auf. Er ist eine alte Grabplatte, die einem Bürger der ersten Stunde der Hanauer Neustadt gewidmet ist. Beim Wiederaufbau fand er dort seinen Platz, hat aber durch die Heizperioden der letzten Jahre Schaden genommen. Der Sandstein bröselte und größere Teile waren locker. Deshalb wurde er im Rahmen der Außenrenovierung nun von einer Fachfirma saniert und erstrahlt in neuem Glanz.

Wegen der Absage des Gottesdienstes am 19. März, 75 Jahre nach der Zerstörung Hanaus und unserer Doppelkirche, legte die Stadtverordnetenvorsitzende zusammen mit dem Moderamen die Kränze am Mahnmal in der Wallonischen Kirchenruine nieder. Gemeinsam wurde die Versöhnungslitanei gebetet.