Textgröße:
A- A A+

Rückblick

Wie es sich anfühlt, einen Flugsimulator zu bedienen, auf einem Nagelbrett zu liegen oder was a²+b²=c² eigentlich bedeutet, konnten die 14 Familien bei einem Ausflug im November in das Mitmachmuseum ExperiMINTa herausfinden. Das ExperiMINTa Science Center umfasst über 100 interaktive Versuchsstationen zum Selbsterkunden, an denen mechanische, optische und akustische Phänomene kennengelernt werden können. Ergänzend dazu erklären gut aufbereitete Infotafeln jedes Experiment in leicht verständlicher Form.

wng hanau 2017 03 04 05 50

Wegen des großen Erfolges im vergangenen Jahr hat die Familienakademie am 26. und 27. November erneut ein Lego-Bauprojekt für Kinder mit ihren Vätern bzw. Müttern angeboten. Dabei entstand eine riesige Star-Wars Welt. Ein fleißiges Familienteam schaffte es an diesem Wochenende sogar, eines der legendärsten Raumschiffe aus der Serie zu bauen: den Millenium Falcon. Man konnte sich während der abschließenden Ausstellung gut vorstellen, wie Han Solo, Chewbacca und Co. an Bord des Millenium Falcon durch die Galaxie brausen.

 

Mit dem Besuch des Eintracht-Frankfurt-Museums, das sich auf dem Gelände der Commerz- bank-Arena befindet, stimmten sich die Seniorinnen und Senioren auf die Führung durch das riesige Stadion ein. Dabei besichtigten sie unter anderem die Tribüne, die Umkleidekabinen der Spieler, die VIP-Lounges und die Kirche der Arena.

Nach einem erfolgreichen Jahr voller Aktivitäten und Unternehmungen trafen sich die mittlerweile 18 Frauen des FrauenTreffpunkts vollzählig zum gemeinsamen Weihnachtsessen in einem Hanauer Gasthof. In fröhlicher Stimmung und netter Atmosphäre ließ man das vergangene Jahr Revue passieren und erinnerte sich gerne an die Höhepunkte der 21 Veranstaltungen, wie bspw. mit dem „Vision String Quartett“ in der Evangelischen Kirche Hochstadt oder an den Besuch bei den Frauen der Ahmadiyya Muslim Jamaat und die Besichtigung ihrer Moschee. Auch für das kommende Jahr wollen die Frauen wieder gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm erstellen.

Im November stand für die Seniorinnen und Senioren ein außergewöhnlicher Ausflug auf dem Programm, denn es hieß „Licht aus im Museum“! Nur im Schein von Taschenlampen genossen die Teilnehmer die Tour durch das Senckenberg-Naturmuseum mit seinen eindrucksvollen Exponaten. Die Taschenlampenführung war ein ganz besonderes Erlebnis, da die Objekte in einem fast dunklen Museum mit einzigartiger Stimmung punktueller wahrgenommen werden konnten.

Die Kunsthistorikerin Marianne Jacoby beleuchtete bei Ihrem Vortrag im November in der Familienakademie die Biographien ausgewählter adeliger und bürgerlicher Frauen, welche die Hanauer Neuzeit entscheidend prägten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten dabei unter anderem Katharina Belgica und ihre Tochter Amalie Elisabeth, Maria von Hannover oder auch Karoline Wilhelmine von Dänemark und ihre Tochter Marie Friederike von Hessen-Kassel besser kennen.

Den Abschluss der Ausflugsserie der Familienakademie für Seniorinnen und Senioren bildete eine Fahrt nach Aschaffenburg. Bei der dortigen Führung im Schloss Johannisburg wurden unter anderem die einzigartige Korkmodellsammlung, das städtische Schlossmuseum und die Schlosskapelle mit dem Renaissancealtar sowie Kanzel und Portalskulpturen von Hans Juncker besichtigt. Danach hatte jeder noch Zeit, über den direkt am Schloss gelegenen Aschaffenburger Weihnachtsmarkt zu schlendern.