Textgröße:
A- A A+

Dank des medizinischen Fortschritts werden die Menschen immer älter – grundsätzlich eine gute Nachricht. Daraus folgt aber leider, dass mehr und mehr Menschen, die ein hohes Alter erreichen, an Demenz leiden. Dafür gibt es bislang so gut wie keine Heilung. Wie gehen wir also damit um? 

Diesem Thema widmet sich die Kathinka-Platzhoff-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. bereits seit 2018 in einem gemeinsamen Projekt „Malteser-Demenzlotsen für Hanau“. Ziel ist das Sensibilisieren der Öffentlichkeit und damit das Steigern der Lebensqualität von demenziell erkrankten Menschen, damit diese länger am öffentlichen Leben teilnehmen können. Dazu bietet die Stiftung die Malteser-Demenzlotsen-Schulung in der Familienakademie an, die speziell für Berufstätige mit Kundenkontakt entwickelt wurde.