Textgröße:
A- A A+

Ein neues Gebäude birgt immer auch die Chance, Veränderungen zu wagen und Bewährtes zu erhalten. Aus diesem Grund hat sich das Kleine Konsistorium zusammen mit den Hauptamtlichen der Gemeinde einen Tag lang in Schmerlenbach zu einem Konzeptionstag getroffen. Zusammen mit einem Supervisor hatte Pfarrer Telder diesen Tag vorbereitet und hatte die Funktion des (fast ganz ☺) neutralen Moderators. Es wurde zurückgeschaut auf die vergangenen acht Jahre seit der letzten Pfarrerwahl und Bilanz gezogen. Das Konsistorium war sich einig, dass dank Pfarrer Telder und zusammen mit Kantor Thies die Gemeinde nach außen an Profil gewonnen hat und nach innen durch die Damen im Sekretariat gut präsentiert und organisiert ist. Auch die Zusammenarbeit mit der Kathinka-Platzhoff-Stiftung und Pfarrerin Berezynksi hat ihren positiven Einfluss auf das gute Erscheinungsbild nach außen. Dass dies alles ohne ehrenamtliche Mitarbeit nicht möglich ist, war ein weiterer Schwerpunkt: Man überlegt nämlich wie man noch weitere Personen für verschiedene Aufgaben gewinnen könnte. In einer „Traum-Reise“ in die Zukunft wurde darüber nachgedacht, wie unsere Gemeinde in zehn Jahren aussehen könnte. Da auch die Arbeitsweise und das Miteinander innerhalb des Konsistoriums Thema waren, wurde am Ende vereinbart, einen solchen Tag regelmäßig mit neu-gewählten Konsistorialen durchzuführen, um schneller einen Überblick zu erhalten. 

Konzeptionstag-CIMG2101