Textgröße:
A- A A+

Nicht jedes Werk der (Welt-)Literatur hat auf den ersten Blick auch eine religiöse Aussage. Ein geschärfter Blick lohnt sich aber. An sechs Abenden in 2019 sollen zwei bis drei Bücher besprochen werden, die aus der „populären“ Literatur kommen, und in denen man religiöse Themen entdecken kann, ohne dass der Titel dies vermuten lässt. Dabei kann es sich um Unterhaltungsliteratur, aber auch um Klassiker handeln. Im lockeren Austausch sollen die Teilnehmer über ihre Entdeckungen ins Gespräch kommen. Voraussetzung dafür ist, dass man zwischen den einzelnen Abenden die vorher bekannt gegebenen Bücher liest. Ihre Anmeldung bis zum 31. Januar für diese am Montag, den 18. Februar 2019 stattfindende kostenfreie Veranstaltung richten Sie bitte an das Gemeindebüro, welches Ihnen dann die Literaturangaben mitteilen wird.