Textgröße:
A- A A+

Erstmals seit vielen Jahren zog das Wetter am Tag des Sommerfestes der Tageseinrichtung für Kinder allen Beteiligten einen Strich durch die Rechung. Damit passte es sich dem Motto „Ein eiskaltes Sommermärchen“ an. Doch die Jungen und Mädchen, Erzieherinnen, Organisatoren sowie die Besucher ließen sich davon nicht die Laune verderben. So wurde kurzfristig umgeplant und die Feier in das Innere der Kindertageseinrichtung verlegt. Der Höhepunkt des Sommerfestes ist immer die Verabschiedung der Vorschulkinder. Diese hatten sich, passend zum Thema und mithilfe von Erzieherinnen, ein Theaterstück selbst ausgedacht. Daraus ist ein fantasievolles Märchen mit vielen bekannten Figuren und einem unerwarteten Verlauf entstanden.