Textgröße:
A- A A+

Angebote für Kinder

Wir haben für Sie und für Euch eine Andacht auf YouTube vorbereitet, die Sie gerne ab Ostersonntag mitfeiern können. Alle Texte haben wir nachfolgend abgedruckt, so dass diese auch schriftlich mitverfolgt werden können. Ihr/Sie brauchen 7 Teelichter und 1 Kerze und eine Schale Wasser und evtl. noch Ostereier für ein altbekanntes Spiel.

Begrüßung

Lesung der Schöpfungsgeschichte aus dem ersten Buch Mose: 

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser. Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. Und Gott sah, dass das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.

Erste Kerze entzünden! 

Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, die da scheide zwischen den Wassern.

Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser über der Feste. Und es geschah so. Und Gott nannte die Feste Himmel. Da ward aus Abend und Morgen der zweite Tag.

Zweite Kerze entzünden! 

Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besondere Orte, dass man das Trockene sehe. Und es geschah so. Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, dass es gut war. Und die Erde ließ aufgehen Gras und Kraut, das Samen bringt, ein jedes nach seiner Art, und Bäume, die da Früchte tragen, in denen ihr Same ist, ein jeder nach seiner Art. Und Gott sah, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag.

Dritte Kerze entzünden! 

Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre und seien Lichter an der Feste des Himmels, dass sie scheinen auf die Erde. Und es geschah so. Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, dass sie schienen auf die Erde und den Tag und die Nacht regierten und schieden Licht und Finsternis. Und Gott sah, dass es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der vierte Tag.

Vierte Kerze anzünden

Und Gott sprach: Es wimmle das Wasser von lebendigem Getier, und Vögel sollen fliegen auf Erden unter der Feste des Himmels. Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehret euch und erfüllet das Wasser im Meer, und die Vögel sollen sich mehren auf Erden. Da ward aus Abend und Morgen der fünfte Tag.

Fünfte Kerze entzünden! 

Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendiges Getier, ein jedes nach seiner Art: Vieh, Gewürm und Tiere des Feldes, ein jedes nach seiner Art. Und es geschah so.

Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei. Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib.

Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde. Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.

Sechste Kerze entzünden! 

So wurden vollendet Himmel und Erde mit ihrem ganzen Heer. Und so vollendete Gott am siebenten Tage seine Werke, die er machte, und ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er gemacht hatte.

Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn, weil er an ihm ruhte von allen seinen Werken, die Gott geschaffen und gemacht hatte.

Siebte Kerze entzünden! 

So sind Himmel und Erde geworden, als sie geschaffen wurden. AMEN.

Lied: Christ ist erstanden …
1. Christ ist erstanden
von der Marter alle.
Des solln wir alle froh sein;
Christ will unser Trost sein.
Kyrieleis.

2. Wär er nicht erstanden,
so wär die Welt vergangen.
Seit dass er erstanden ist,
so freut sich alles, was da ist.
Kyrieleis.

3. Halleluja,
Halleluja,
Halleluja.
Des solln wir alle froh sein;
Christ will unser Trost sein.
Kyrieleis.

Lesung des Osterevangeliums nach Markus:

Und als der Sabbat vergangen war, kauften Maria von Magdala und Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlriechende Öle, um hinzugehen und ihn zu salben. Und sie kamen zum Grab am ersten Tag der Woche, sehr früh, als die Sonne aufging. Und sie sprachen untereinander: Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür?
Und sie sahen hin und wurden gewahr, dass der Stein weggewälzt war; denn er war sehr groß.
Und sie gingen hinein in das Grab und sahen einen Jüngling zur rechten Hand sitzen, der hatte ein langes weißes Gewand an, und sie entsetzten sich.
Er aber sprach zu ihnen: Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier. Siehe da die Stätte, wo sie ihn hinlegten.
Geht aber hin und sagt seinen Jüngern und Petrus, daß er vor euch hingehen wird nach Galiläa; dort werdet ihr ihn sehen, wie er euch gesagt hat. 
Halleluja

Große Kerze entzünden!

Kurzansprache

Lied: Halleluja (Osterlied)

1. Halleluja, Halleluja! Wir sind froh, denn Ostern ist da! Denn am dritten Tag,
früh beim Morgenrot, überwand unser Herr sogar Grab und Tod.

2. Halleluja, Halleluja! Jesus Christus lebt, es ist wahr! Selbst der Tod hat nun
keinen Schrecken mehr, deshalb feiern wir Ostern, er lebt, der HERR.

Und nun wollen wir zusammen beten:

Gebet
Gott, du bist alles in allem.
Schenke uns die Kraft aufzustehen,
mutig zu sein,
für die einzustehen, 
die alleine nicht die Kraft dazu haben.
Lass uns Hoffnungsbringer sein und ein Licht,
für die, die unterdrückt werden,
für die, die keine Liebe sehen, 
für die, die in Armut leben, 
und für die, die Angst haben.

Lass uns Hoffnungsbringer sein, 
für die Fülle,
für das Vertrauen,
gegen den Tod und die Angst 
und für das Leben. 

Und wir beten weiter mit den Worten Jesu Christi:

Unser Vater im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Lied: Er ist erstanden …. 
1. Er ist erstanden, Halleluja!
Freut euch und singet, Halleluja!
Denn unser Heiland hat triumphiert,
all‘ seine Feind‘ gefangen er führt.

Refrain:
Lasst uns lobsingen vor unserem Gott,
der uns erlöst hat vom ewigen Tod.
Sünd‘ ist vergeben, Halleluja!
Jesus bringt Leben. Halleluja!

2. Er war begraben drei Tage lang.
Ihm sei auf ewig Lob, Preis und Dank;
denn die Gewalt des Tod‘s ist zerstört;
selig ist, wer zu Jesus gehört.
- Refrain -

Segen

Und wenn Sie und Ihr jetzt noch mögt, bietet sich der folgende alte Osterbrauch an:

Das Ostereier-Schlagen. Es ist ein alter Brauch, an dem Kinder wie Eltern früher zu Ostern viel Freude hatten. Es kam um das Jahr 1800 von Österreich herüber nach Deutschland. Man schlägt die bemalten Eier aneinander bis sie aufplatzen und wünscht sich dazu „Christ ist erstanden! Frohe Ostern!“ 

Liebe Kinder, liebe Eltern, auf den folgenden Seiten findet Ihr und finden Sie eine Krippe mit Figuren aus Papier zum Ausmalen und Selberbasteln.

Bastelanleitung 

Zuerst die Bögen auf Seite 20 bis 27 vorsichtig aus dem Heft heraustrennen oder schneiden. Unser Vorschlag: Male die Figuren und das Ostergrab aus, wenn es noch im Heft ist. Schneide nach dem Ausmalen die acht Figuren aus, forme diese, mithilfe einer Tischkante, zu Kegelformen und klebe sie an der Klebelasche zusammen. Nun ist das Ostergrab an der Reihe: Trenne auch dieses vorsichtig aus dem Gemeindeheft. Wer möchte, kann den Eingang des Grabes rausschneiden indem er vorsichtig um die Grablinie schneidet, so dass hinterher ein Loch zu sehen ist. Dann schneidet Ihr an der gestrichelten Linie entlang. Nun sind zwei Schlitze an beiden Seiten des Grabs. Legt das angeschnittene Papier vor euch, faltet als erstes das Papier unterhalb des Grabs nach oben. Dasselbe macht Ihr im zweiten Schritt in der Mitte des Grabes an der durchgezogenen Linie, auch dieses kappt Ihr nach oben, und zwar so, dass die zweite Falte genau die obere Linie unter den Kreuzen trifft. Je sauberer Ihr arbeitet, desto besser steht hinterher das leere Ostergrab. 

Super - geschafft!!! Wenn Euer leeres Ostergrab nun steht, könnte ein LED- Teelicht hineingestellt werden. Das gibt einen schönen Schein und erinnert daran, dass Jesu auferstanden ist. 

Fertig - viel Freude damit! 

Druckbogen 1
Druckbogen 2

Gerne könnt Ihr auch in den Osterferien auf YouTube nachschauen, ob Sheldon und Amy das mit dem Basteln auch hinbekommen…

Unter der Leitung von Frau Baumann treffen sich Krabbelkinder, die von einem Eltern- oder Großelternteil begleitet werden, zum Spielen, Singen, Hören von Geschichten und zum gemeinsamen Austausch. 

Hierfür müssen Sie sich im Gemeindebüro per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden.

Montag: 15:00 Uhr für Kinder im Alter von 12 – 36 Monaten
Mittwoch: 10:30 Uhr für Kinder im Alter von 0 – 12 Monaten
Mittwoch: 15:30 Uhr für Kinder im Alter von 12 – 36 Monaten
Freitag: 15:30 Uhr für Kinder im Alter von 12 – 36 Monaten

Eine LEA-Erzählfigur ist zum Formen und Gestalten konzipiert, um als Medium für Ausdruck und Empfindung zu dienen und eine Erzählung lebendig zu machen. Die typische Figur hat eine Höhe von ca. 30 cm. Mit dieser Größe ist sie gut handhabbar und ausdrucksstark. Die Figuren eignen sich besonders für den Einsatz in der Schule, Kita oder Erwachsenenarbeit.

Für alle Interessierten (Mindestalter 10 Jahre).
Termin: 06.03.2021 von 09:00 –17:00 Uhr 
Ort: Familienakademie 
Teilnehmergebühr: 55,- € inkl. einer Figur

Frau Baumann, die einige ja bereits in der Krabbelgruppe kennengelernt haben, erwartet Euch im Gemeindezentrum mit lustigen Spielen, interessanten Geschichten und vielen Überraschungen. Ihr dürft gespannt sein... 

Auch hierfür ist eine Anmeldung per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erforderlich.

Montag: 17:00 Uhr erwartet die 3- bis 5-Jährigen ein buntes Programm
Mittwoch: 17:00 Uhr dreht sich alles um die 6- bis 10-Jährigen

Lerne auf spielerische Art und Weise Zauberkunststücke zum Mit-nach-Hause-Nehmen und erfahre dabei spannende Hintergründe der Zauberkunst. 

Mach mit ZaPPaloTT die ersten Schritte in die Welt der Geheimnisse und bringe dein Publikum zum Staunen. Erlebe hautnah eine Zaubershow vom ZaPPaloTT als zauberhaften Abschluss. Ein abwechslungsreicher Workshop zum Staunen, Lachen und Träumen.

Für Kinder von 8 – 12 Jahren.
Termin: 07.01.2021 & 08.01.2021 von 09:00 –15:00 Uhr 
Ort: Familienakademie 
Teilnehmergebühr: 80,- € inkl. Verpflegung; Geschwisterkinder zahlen 60,- €